Mitten im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte

Das Renaissance-Schloss mit Park, Burggraben und Teichen entstand Mitte des 16. Jahrhunderts, wurde mehrmals zerstört und wieder aufgebaut und ist eng verbunden mit der Geschichte der Familie von Maltzahn.

Herrlich zwischen Waren und Teterow gelegen wird das neu aufgebaute Ensemble, bestehend aus dem Schloss und einigen Nebengebäuden, als Schlosshotel mit großzügigen Gästezimmern genutzt.

Das Restaurant "Am Burggraben" mit einer großen Terrasse bietet regionale Spezialitäten.

Gäste und Besucher können in Ulrichshusen Geschichte hautnah erleben und in der unberührten Landschaft der Mecklenburgischen Schweiz sommerliche Konzerte im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern genießen. Künstler aus aller Welt haben hier in der alten Konzertscheune gespielt.